Home > Allgemein > David Bowie: Eine Stilikone wird 65

David Bowie: Eine Stilikone wird 65

An diesem Sonntag feierte der Künstler David Bowie seinen 65. Geburtstag. Grund genug unserer Verehrung für einen der größten Künstler und eine der bedeutendsten Stilikonen der Neuzeit Ausdruck zu verleihen. David Bowie trägt mit Recht den Spitznamen „Chamäleon“, denn kaum einer hat sich in seinem Leben mit solch einer Neugierde immer wieder verändert und damit Maßstäbe gesetzt. In den 70er Jahren sorgte er als Kunstfigur Ziggy Stardust für Aufsehen. Ein androgynes Wesen, das den Glam-Rock mitbegründete und die Geschlechterrollen gehörig durcheinander wirbelte. Noch heute wird dieser Stil von vielen gefeiert, wie aktuell zum Beispiel Balmain. Ziggy musste nach ein paar Jahren sterben, weil der Hype zu groß und Bowie immer unglücklicher wurde. Um sich nicht selbst zu verlieren, kam die nächste Veränderung. Ob als Thin White Duke, mit Lou Reed, in Berlin mit Iggy Pop oder in den 90er Jahren düster auf Tour mit der Band Nine Inch Nails, Bowie war seiner Zeit immer voraus. Kam ein Trend, den er setzte, in der Masse an, war er schon wieder bei der nächsten Verwandlung angelangt. Wichtig ist dabei auch, dass seine Verwandlungen stets an ein künstlerisches und theatralisches Gesamtkonzept geknüpft waren und nicht einfach nur benutzt wurden um gewollt zu provozieren [...]
Ă„hnliche Artikel:

  1. Kate Middleton wird zur neuen Stilikone – „Issa London“ jubiliert
  2. David Beckham entwickelt neues ParfĂĽm
  3. David Beckham zieht fĂĽr Armani blank…
  4. David Beckham darf sich selbst ankleiden
  5. Treffen mit Obamas: Kate ist und bleibt Stilikone
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks