Home > Allgemein > Kino zu Hause

Kino zu Hause

Wer hatte dieses Erlebnis noch nicht? Man kommt aus dem Kino, hat sich gerade einen Film angesehen und ist vollkommen fasziniert von dem Sound und besonders dem großen Bild. Dann wünscht man sich, dass man dieses Erlebnis jeden Tag haben könnte und genau dies ist eigentlich auch möglich, wenn man sich gut ausstattet. Es gibt zwei verschiedene Varianten sich dieses Erlebnis in das eigene Wohnzimmer zu holen. Die eine Möglichkeit ist der ganz normale Fernseher, welcher aber über einen sehr großen Bildschirm verfügt. Die andere Möglichkeit wird von einem Beamer gebildet, welchen man im Zimmer aufstellt und das Bild dann an eine Leinwand projiziert. Beide Varianten haben ihre Vorteile, doch welche ist besser für das Kinoerlebnis zu Hause? Die Vorteile eines Beamers Einen Beamer kann man schon zu einem ziemlich günstigen Preis kaufen, jedoch ist hier ein klarer Qualitätsabfall zu erkennen. Das Bild eines Beamers ist unbeschränkt größer zu verstellen, sodass man praktisch die Größe einer Kinoleinwand erhalten kann. Hier ist die Parallele zu erkennen, dass auch im Kino mit Beamern gearbeitet wird. Ein Receiver lässt sich auch sehr leicht an einen Beamer anschließen. Ein Beamer ist zudem sehr einfach zu transportieren, daher ist man mit ihm stets mobil. Die Vorteile [...]

Auch interessant:

  1. Beamer-Leinwand zum streichen – die preiswerte Alternative
  2. KĂ–RPERWELTEN Hahn geht ins Kino
  3. GemĂĽtlicher als im Kino
  4. LCD, LED oder Plasma
  5. „LED-TV“ ist irreführend – Panasonic erklärt warum
KategorienAllgemein Tags: , , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks