Home > Allgemein > Streit um Luxusteppich: Kein Schadenersatz von Augsburger Auktionshaus

Streit um Luxusteppich: Kein Schadenersatz von Augsburger Auktionshaus

Wer einen Gegenstand versteigern lassen möchte, sollte bei der Wahl des Auktionshauses sehr gewissenhaft vorgehen, wie ein aktueller Fall zeigt, der vor dem Landgericht Augsburg verhandelt wurde. Konkret ging es dabei um eine ältere Dame, die einen Perserteppich geerbt hatte. Sie gab ihn an ein Augsburger Auktionshaus zur Versteigerung. Dort schätzte man ihn auf 900 [...]

Auch interessant:

  1. Lyon Demesne: Privatanwesen von Ryanair-GrĂĽnder um 30 Millionen reduziert
  2. Vincent Cassel fĂĽr Lancia: Luxus ist kein Privileg!
  3. Blake Lively: Weit ĂĽber 5.000 Euro monatlich fĂĽr das Aussehen
  4. Auktion: Christie’s versteigert Brosche von Katharina der GroĂźen
  5. Versteigerung: Luxus-Fundsachen vom Flughafen
KategorienAllgemein Tags: , , , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks