Home > Lifestyle > Woraus besteht ein BĂĽhnenvorhang?

Woraus besteht ein BĂĽhnenvorhang?

cc by flickr / *Zephyrance - don't wake me up.

Bühnenvorhänge wurden im Theater bereits vor der Geburt Christi eingesetzt. Sie sind das erste, was der Besucher erblickt, wenn er in den Veranstaltungsraum kommt und geben daher immer wieder Anlass für einen ersten Eindruck beim Gast. Heute dienen die Vorhänge ganz unterschiedlichen Zwecken und werden in verschiedenen Situationen eingesetzt.
Ein Hauptvorhang dient im Theater beispielsweise dazu, die Bühne vom Zuschauerraum zu trennen, um beim Besucher eine Spannung zu erzeugen und während des Spiels Änderungen am Bühnenbild vorzunehmen. Andererseits werden Vorhänge für Bühnen auch eingesetzt, um das Bühnenbild zu gestalten und dadurch verschiedene Ebenen auf der Bühne zu schaffen.
Aber auch an anderer Stelle werden Vorhänge auf Bühnen benötigt. Sie dienen meist dem Sichtschutz und der Schaffung einer besonderen Atmosphäre im Raum.

Besondere Eigenarten sind die verschiedenen Möglichkeiten der Öffnung eines Vorhangs: Die bekannteste Variante ist der griechische Vorhang. Hier wird der Stoff mit Hilfe von Rollen zu beiden Seiten weggezogen. In der italienischen Ausführung wird der Vorhang nur an den unteren Seiten diagonal geöffnet und die französische Variante nutzt ein System aus seitlichem Teilen und gleichzeitigem Hochziehen. Diese wird oftmals auch als die technisch aufwändigste Methode angesehen.

Die meisten Bühnenvorhänge vereinen diverse elementare Merkmale. Sie sind in der Regel lichtundurchlässig und schallschluckend, um jederzeit und in jeder Lokalität die gewünschte Atmosphäre schaffen zu können. Weiterhin ist es unerlässlich, dass der Sichtschutz unbrennbare Gewebe enthält und mit flammenhemmenden Stoffen versehen ist, damit größtmögliche Sicherheit während jeder Veranstaltung gegeben ist. Der Stoff besteht oftmals aus Molton, also Baumwolle, oder Samt. Wichtig ist in jedem Fall eine zügige Knittererholung, denn dieses trägt besonders zur Praktikabilität eines Vorhangs bei. Schließlich ist auf der Bühne nicht nur Ästhetik vonnöten, sondern insbesondere auch eine hohe Funktionalität.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks